Ortsteile

Altmummen Ettensberg Bihlerdorf Dorfkern bearbeitet

 

Gunzesried front Gunzesried Säge Halden Hofen

 

Ortsmitte Kreisel   Seifriedsberg front Schwanden 05klein Tanne 05klein

Die Gemeinde Blaichach ist Mitglied im Naturpark Nagelfluhkette, der seit 2008 zwischen Deutschland und Österreich diese einzigartige Natur- und Kulturlandschaft grenzübergreifend erhalten soll.

Die Gemeinde wurde im Jahr 1972 im Rahmen der Gebietsreform aus den damaligen Gemeinden Blaichach und Gunzesried gebildet. Deshalb ist das Gemeindegebiet auch noch in zwei Gemarkungen (Blaichach und Gunzesried) aufgeteilt.

Blaichach wurde 1275 erstmals als "Bilaicha" erwähnt. Die Grafen von Montfort-Rothenfels bauten 1494 eine Zollbrücke über die Iller, durch welche die wichtige Salzstraße von Oberjoch nach Lindau direkt an Blaichach vorbeiführte. Blaichach war Bestandteil der Grafschaft Königsegg-Rothenfels, die 1804 an Österreich vertauscht wurde und im Frieden von Preßburg (1805) an Bayern fiel. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde.

Zur Gemeinde Blaichach gehören die 12 Ortsteile Altmummen, Bihlerdorf, Ettensberg, Gunzesried, Halden, Hofen, Kapf, Kühberg, Reute, Schwanden, Seifriedsberg und Tanne. Jeder Ortsteil hat seine charmanten Eigenheiten, welche wir Ihnen im Rahmen dieses Internetauftritts kurz vorstellen wollen.

Zeiten

Allgemeine Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag:
08.00 – 12.00 Uhr
Dienstag Nachmittag:
14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag Nachmittag:
14.00 – 17.00 Uhr
Freitag:
08.00 – 12.30 Uhr

Kontakt

Zentrale:
Telefon: 0 83 21 – 80 08 0
Telefax: 0 83 21 – 80 08 50

mailto:blaichach@blaichach.de